Sie sind hier:

Nachlasssachen

Das Nachlassgericht ist in Deutschland die gerichtliche Instanz, die die Ausführung des Erbschaftsrechts nicht nur kontrolliert, sondern auch durchsetzt.

  • Das Nachlassgericht in Bremen ist für Sie die richtige Anlaufstelle, wenn Bremen der letzte gewöhnliche Wohnort der verstorbenen Person war. Der gewöhnliche Wohnort ist nicht zwingend der letzte melderechtliche Wohnsitz, sondern der Ort, an dem die verstorbene Person zuletzt ihren/seinen Lebensmittelpunkt hatte.
  • Die Mitarbeiter:innen des Amtsgerichts sind kraft Gesetzes nicht berechtigt Rechtsberatung zu erteilen. Für Rat und Hilfe in rechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt oder Personen/Vereine, denen die Erlaubnis zur Rechtsberatung erteilt worden ist.
  • Anträge und Erklärungen gegenüber dem Nachlassgericht werden nur nach vorheriger Terminvereinbarung aufgenommen. Näheres erfahren Sie auf der Seite Kontaktaufnahme

Viele nützliche Informationen rund um das Erben und Vererben, Testamente, Erbverträge und weiteres, haben wir für Sie auf den nachfolgenden Unterseiten thematisch zusammengestellt:

Testamente und Verträge

Eröffnung von Verfügungen von Todes wegen (Testamente/Erbverträge)

Beantragung eines Erbscheines

Ausschlagung einer Erbschaft

Broschüre des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz:
Erben und Vererben - Informationen der Justiz und für Verbraucherschutz

Formulare

Häufig gestellte Fragen - FAQ's