Sie sind hier:

Pressemitteilung 17/2021

Ausgewählte Gerichtstermine beim Amtsgericht Bremen in der Zeit vom 19.04.2021 bis 23.04.2021

Mittwoch, 21.04.2021, 9:00 Uhr, Strafrichter, Saal 351
gemeinschaftlicher Diebstahl / Sachbeschädigung
87 Ds 570 Js 48006/20

Gemeinsam mit einem unbekannten Mittäter soll sich der Angeklagte mit einem nachgemachten Schlüssel Zutritt zu einer Gaststätte verschafft und von dort zwei Spielautomaten entwendet haben. Gewaltsam sollen der Angeklagte und sein Mittäter die Geldkassetten aus den Automaten entfernt und die aufgebrochenen Spielautomaten anschließend in einem Waldstück zurückgelassen haben. In den Geldkassetten sollen sich insgesamt 10.000 Euro befunden haben. An den Automaten soll zudem ein Schaden in Höhe von insgesamt 15.000 Euro entstanden sein.

Mittwoch, 21.04.2021, 13:00 Uhr, Strafrichter, Saal 351
versuchte gefährliche Körperverletzung / tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte
87 Ds 220 Js 64848/20

Nach einem Fußballspiel von Werder Bremen sollen sich der Angeklagte und eine Vielzahl weiterer Personen im Bremer Viertel versammelt haben. Nach anfänglich friedlicher Stimmung soll es aus der Personenmenge von bis zu 700 Personen zu unterschiedlichen vereinzelten Übergriffen bzw. Auseinandersetzungen mit anwesenden Polizeibeamten gekommen sein, welche zur Räumung der öffentlichen Straßenverkehrsflächen im Einsatz gewesen sein sollen. Der Angeklagte soll ein leeres Glas in hohem Bogen in eine Gruppe von Polizeibeamten geworfen haben, ohne hierbei eine Person getroffen zu haben.

Mittwoch, 21.04.2021, 13:30 Uhr, Schöffengericht, Saal 551
Verbrechen nach dem BtMG
86 Ls 560 Js 40116/20

Der Angeklagte soll 56,25 Gramm netto eines Heroingemischs mit einem Wirkstoffgehalt von 11,8% für 1.000 Euro an einen gesondert Verfolgten verkauft und übergeben haben.

Donnerstag, 22.04.2021, 13:30 Uhr, Strafrichter, Saal 651
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte / Beleidigung
95 Ds 162 Js 2749/20

Nachdem Polizeibeamte wegen einer Familienstreitigkeit herbeigerufen worden sein sollen, soll der Angeklagte im Treppenhaus eines Wohnhauses versucht haben, sich von den Beamten loszureißen. Er soll seinen Körper angespannt und die Fäuste geballt haben. Auf dem Weg zum Funkstreifenwagen soll der Angeklagte mit seinem Oberkörper abwechselnd in Richtung der Beamten gestoßen haben, um diese gegen die Wand zu drücken. Da er außerdem Anstalten gemacht haben soll, die Beamten zu bespucken, soll ihm schließlich eine Spuckschutzhaube aufgesetzt worden sein, wobei der Angeklagte zur Umsetzung zu Boden gebracht worden sein soll. Dort soll er um sich getreten und die Polizeibeamten beleidigt haben.

Freitag, 23.04.2021, 9:00 Uhr, Strafrichterin, Saal 651
gemeinschaftlicher Diebstahl
96 Ds 641 Js 53178/20

Den beiden Angeklagten wird zur Last gelegt, in einem Restaurant im Bremer Viertel die Brieftasche des Geschädigten, in der sich 25,00 Euro, eine EC-Karte und der Personalausweis befunden haben sollen, aufgrund eines gemeinsamen Tatplans entwendet zu haben. Einer der Angeklagte soll zu diesem Zweck die Brieftasche unbemerkt aus der über einem Stuhl hängenden Jacke des Geschädigten genommen und sie dem weiteren Angeklagten übergeben haben. Beide sollen dann das Restaurant verlassen haben.

Freitag, 23.04.2021, 11:00 Uhr, Strafrichterin, Saal 651
fahrlässige Körperverletzung
96 Cs 697 Js 55763/20

Die Angeklagte soll ihren Hund während des Aufenthaltes in Geschäftsräumen einer Logistikfirma nicht ausreichend beaufsichtigt haben. Der Hund soll den Geschädigten, der zur Tatzeit Getränkekisten ausgeliefert haben soll, im Gebäude wild und laut bellend angefallen haben und ihm mehrfach in die Beine gebissen haben. Der Geschädigte soll Bisswunden an den hinteren Oberschenkeln mit der Folge einer geraumen Arbeitsunfähigkeit erlitten haben.

Verantwortlich
Richterin am Amtsgericht Cosima Freter
Pressesprecherin des Amtsgerichts Bremen
Ostertorstraße 25 – 31, 28195 Bremen
Telefon: 0421 – 361 4106
eMail: pressestelle@amtsgericht.bremen.de
www.amtsgericht.bremen.de